1. OKC Lauf Rathenow

Die erste Veranstaltung der OKC und die zweite Veranstaltung der NOKC fanden am 25.04.2015 in Rathenow statt. Bei angenehmen 22 Grad waren die Temperaturen angenehm warm aber es sah immer nach Regen aus, dies veranlasste den Rennleiter gleich zu Beginn der Veranstaltung das Schild mit der Aufschrift Wet Race anzuzeigen. Um es vorweg zu nehmen, die ersten Regentropfen kamen pünktlich 5 Minuten nach der Siegerehrung.

Im diesem Jahr sind 6 Alpha Fahrer dabei die in der OKC ihre ersten Erfahrungen sammeln. In dieser Klasse werden keine Rennen gefahren sondern man konzentriert sich auf schulische Ausbildungen  und auf Gleichmäßigkeitsfahrten. Im Vordergrund steht die Vermittlung von Technik, Theorie und Praxis sowie das Verhalten im Fahrerlager und auf der Rennstrecke, eine wichtige Erkenntnis für jeden Anfänger ist das kennen lernen einer motorsportlichen Veranstaltung und dessen Schlussfolgerungen.

Micro Klasse

In der Micro Klasse war der große Teil der Fahrer/in Neueinsteiger die zum ersten Mal ihr Können zeigen durften. Sportlich übermotiviert platzierten sich im Zeittraining Luci Bollert auf Platz 6, davor fuhr Ole Scharp, Richard Thomas, Dennis Thiem, Justin Muder und die schnellste Zeit fuhr Mika König mit 30.384 Sekunden.

Im 1. Lauf platzierten sich die ersten drei  Richard Thomas, Dennis Thiem und auf Platz 1. Mika König, der im Micro Bereich hier die schnellste Runde mit 30.225 Sekunden gefahren ist.

Im 2. Lauf wurde dritter Justin Muder davor fuhr Dennis Thiem und auf Platz 1 platzierte sich Mika König.

 

Mini Klasse

Mit 6 neuen Fahrer die aus der Micro Klasse aufgestiegen sind platzierte sich im Zeittraining die Fahrerin Linda Stiehr auf Platz 7, davor fuhr Celine Riehl, Kevin Ritter,  Eric Fritze, Lennard Wolf, Tom Jannik Nehring und auf den ersten Platz Flint Schniggenberg mit einer Rundenzeit von 29.448 Sekunden. Dieses war die schnellste Zeit im Zeittraining und in den darauf folgenden Rennen in der Klasse Mini.

Im 1. Lauf fuhr Lennard Wolf auf Platz drei, davor Tom Jannik Nehring und auf Platz eins Flint Schniggenberg.

Im 2. Lauf wiederholte sich das ganze Spiel, Interessant war das die Rundenzeit aller Mini Fahrer innerhalb einer Sekunde war. Das scheint im diesem Jahr spannend zu werden.

 

Junior Klasse

In der Juniorenklasse hat sich vom Zeittraining bis hin zum 2. Lauf die Platzierung nicht verändert. Zeittraining 1. Lauf sowie der 2. Lauf war auf Platz drei John Lörinci, Julian Weigel und auf Platz 1 Philipp Walsdorf der im Zeittraining die schnellste Rundenzeit in der Klasse 28.614 Sekunden fuhr.

 

Senior Klasse

Im Zeittraining der Klasse Senioren fuhr Franziska Blohm auf Platz 6, davor fuhr Jonas Markworth, Kilian Kraft, Philipp David, Tim Steffen und auf Platz 1 Daniel Radowski.

Im 1. Lauf fuhr Philipp David auf Platz drei, davor Tim Steffen und auf Platz 1 Daniel Radowski.

Im 2. Lauf fuhr Tim Steffen auf Platz drei davor Philipp David und Sieger wurde Daniel Radowski der im 2. Lauf die schnellste Rundenzeit von 27.959 Sekunden fuhr.

 

Master Klasse

Im Zeittraining wurden die Platzierungen wie folgt erfahren, Platz 10 Andy Zenner davor fuhr Raik Breidt, Markus Klinger, Alexander Nichotz, Dennis Wehdeking, Jens Teuscher, Rodrigo Pinillos, Peter Schulze, Matthis Müller und auf Platz 1 Stefan Hellenberg.

Im 1. Lauf fuhr Peter Schulze auf Platz 3 davor fuhr Matthias Müller und auf Platz 1 Stefan Hellenberg, die schnellste Rundenzeit wurde vom Stefan Hellenberg mit 28.317 Sekunden gefahren.

Im 2. Lauf gab es unter den ersten dreien keine Veränderungen.

 

KZ2 Klasse

Im Zeittraining fuhr Rene Schaedler auf Platz 3 davor fuhr Michael Thiem und auf Platz 1 platzierte sich Richard Ebeling mit der schnellsten Rundenzeit von 27.248 Sekunden.

 

Insgesamt gesehen waren alle mit den bestellten Wetter zufrieden die Ergebnisse sind immer zu verbessern und wir waren pünktlich nach Zeitplan fertig, die Siegerehrung ist super gelaufen. Spannend wird es beim 2. OKC Lauf und 3. NOKC Lauf in Templin am 17.05.2015.

 

Veranstaltung 1501 Rathenow 25.04.2015 – schnellste Rundenzeiten Zeittraining oder Rennen.

Fahrer Micro-Klasse: Mika König, 30.225 Sek.

Fahrer Mini-Klasse: Flint Schniggenberg, 29.448 Sek.

Fahrer Junior-Klasse: Philipp Walsdorf, 28.614 Sek.

Fahrer Senior-Klasse: Daniel Radowski, 27.959 Sek.

Fahrer Master-Klasse: Stefan Hellenberg, 28.317 Sek.

Fahrer KZ2 Klasse: Richard Ebeling, 27.248 Sek.

2015-04-25 17.56.21-1