Kurzbericht – Philipp Walsdorf – RMC Kerpen

Nachdem Philipp Walsdorf in Wittgenborn mit dem gemieteten OK1 Kart vom Kart Team Kremer ein erstes Ausrufezeichen setzen konnte stand ihm der Sinn nach mehr. Und natürlich wollte er wissen, was er mit dem eigenen Kart erreichen könnte. Also Sachen gepackt und auf nach Kerpen zum nächsten Lauf der Rotax Max Challenge.

Auf die Hitzeschlacht folgte der Regen. Erneut tatkräftig unterstützt durch Thomas Kremer und sein Team ging Philipp nach Platz 13 im Warm-Up optimistisch ins Qualifying. Mit Platz 17 von 23 gestarteten Teilnehmern war er dann nicht ganz zufrieden, setzte seine Hoffnung aber in die folgenden Heats. Bereits nach zwei Runden in Heat 1 sah man ihn auf Platz 14 bevor ein unglücklicher Rennunfall im Getümmel ihn unverschuldet stoppte. Mit einer ordentlich verbogenen Hinterachse musste er das Rennen beenden. Heat zwei lief besser, zeitweise war er auf Platz 13 zu finden, ließ aber kurz vor Schluss noch zwei Teilnehmer passieren, weil er einen Moment unaufmerksam war. Mit diesen beiden Ergebnissen ging es dann von Platz 21 ins Prefinale. Erneut kämpfte er sich schnell auf Platz 13 nach vorne. In Runde 4 versuchte ein Mitbewerber drei Karts in einer Kurve zu überholen, was nicht gut gehen konnte. Leidtragender war wieder Philipp, der mit einer (man mag es nicht glauben) verbogenen Hinterachse den Rest des Laufes vom Streckenrand aus beobachten durfte. Dank des wiederholten Einsatzes von Thomas Kremer und seiner Mannschaft stand Philipp pünktlich im Vorstart und konnte das Finale nun allerdings von Startplatz 22 angehen. Waren die vorhergehenden Läufe noch alle bei trockenen Bedingungen gelaufen so setzte nun der Regen ein. Trotz der daraus resultierenden Zündaussetzer während des ganzen Rennens arbeitete sich Philipp nach anfänglichen Schwierigkeiten auf den 13. Rang nach vorne, wo er das Rennen dann auch beenden konnte. Das Wochenende hielt einige Rückschläge für Philipp bereit, aber der Kampfgeist verließ ihn nicht und wer weiß, wo er ohne diese äußeren Einwirkungen gelandet wäre. In der nächsten Saison ist die Teilnahme an der RMC für Philipp fest eingeplant. Man darf gespannt sein…

DSCF5774_Walsdorf

Bericht und Bilder: Thomas Walsdorf.