Veranstaltung auf den Templiner Ring, die heiße Phase beginnt

Die DMV Ostdeutsche Kart Challenge (OKC) präsentiert sich am 18. Juni 2017 auf den Templiner Ring. Die Clubsportfahrer füllten sich beim sonnigen heißen Wetter gut aufgehoben. Ohne Sonnencreme und kühlen Getränken ging Garnichts.

Dankeschön an alle Helfer, das habt ihr wieder super hinbekommen.

Alpha Kartschule

Die kleinsten aus der Alpha Kartschule waren mit dabei, leider fehlte Zoe. Gleichmäßigkeitsrunden waren angesagt, mit dabei waren, Morrison Class, Paul Lehmann und Alexander Klügel. Zum Fahrerischen lernen die Großen in dieser Serie auch die komplette Organisation und die Aufgaben kennen. Verschiedene Abteilungen der OKC wurden besucht, während dessen der Ablauf weiterlief und den Großen alles Erklärt wurde.

Rotax Micro / Bambini Klasse

In der kleinsten Klasse konnte sich im Zeittraining Hugo Güttel gefolgt von Lucy Bollert, Marco Dittmann und Amadeus Klement durchsetzen. Im Lauf 1 platzierte sich Hugo Güttel vor Marco Dittmann, Jucy Bollert und Amadeus Klement diese Reihenfolge ist trotz spannenden einlagen auch im 2. Lauf so geblieben. Im 1. Lauf fuhr Marco Dittmann die schnellste Rundenzeit – von 53.638 Sekunden und im 2. Lauf fuhr diese Hugo Güttel – von 53.646 Sekunden.

Rotax Mini

In der Mini Klasse ging es von Anfang bis zum Ender sehr eng zu. Den 1. Lauf gewann Dennis Thiem gefolgt von Leon Arndt, Richard Thomas, Leon Freese, Alfred Muhs, Luca Marsch, Cedric Loretz und Ole Scharp, die schnellste Rundenzeit führ Dennis Thiem – 49.836 Sekunden. Im 2. Lauf  konnte sich Dennis Thiem wieder auf 1 platzieren mit der schnellsten Rundenzeit von 49.916 Sekunden. Auf Platz 2 setzte sich Ole Scharp, gefolgt von Richard Thomas, Leon Arndt, Alfred Muhs, Leon Freese, Cedric Loretz und Luca Marsch.

Rotax Junior Klasse

Es zieht sich durch wie ein roter Faden, die Abstände sind sehr gering und liegen unter einer zehntel Sekunde. Oftmals geht dann das Maß an Fairness bei den Schraubern und den Eltern verloren. Dieses ist eine Entwicklung die mit Sorge beobachtet wird. Es sind immer die Anderen, auch wenn es so nicht war, notfalls hat der Motor schuld der plötzlich ausgesetzt hat oder Gas gegeben hat. Auf Platz 1 im 1. Lauf fuhr Maximilian Krupper gefolgt von Denny Berndt, Flint Schniggenberg, Lennard Pietsch, Sebastian Freymuth, Phillipp Kersten, Gina Sophie Fulsche, Daniel Gildenstern, Florian Schulz, Valentino Rechensbauer, David Stastkova, Eric Grosse und Kevin Ritter. Im 2. Lauf gab es eine weitere Formationsrunde und nach dem 2 Startversuch worden das Rennen freigegeben, nach der ersten kurve kam es zu einen Rennunfall, das Rennen wurde abgebrochen und zwei Fahrer mussten sich erst ärztlich Behandlung geben und ein dritte konnte die verbogene Achse so schnell nicht Wechsel. Nach einem Neustart platzierte sich auf Platz 1 Denny Berndt, gefolgt von Flint Schniggenberg, Maximilian Krupper, Sebastian Freymuth, Eric Grosse, Kevin Ritter, Gina Sophie Fulsche, Daniel Gildenstern, Florian Schulz, Philipp Kersten, Lennard Pietsch, Valentina Rechensbauer, David Stastkova. Die schnellsten Rennrunden wurden im Lauf 1 und 2 von Maximilian Krupper gefahren  48.167 und 48.628. Den beiden leicht verletzen Fahrern wünschen wir noch alles Gute und eine schnelle Genesung. Beide sind bereits für den nächsten Lauf in Lohsa angemeldet.

Rotax Senior / FUN

Starke Klasse aber schwach besetzt. Im 1. Lauf und 2. Lauf gewann in der Seniorenklasse Felix Behrens gefolgt von Fransziska Blohm. In der FUN Klasse gewann den 1. Lauf Alexander Schulz gefolgt von Ralf Bürger, Holger Spreemann, Uwe Hesse und Julius Lässecke. Der KZ2 Master Fahrer hatte spaß und erfreute sich der Streckenführung. Im 2. Lauf gewann Alexander Schulz gefolgt von Ralf Bürger, Uwe Hesse, Holger Spreemann und Julius Lässecke in der FUN Klasse und Ein ausgeglichenes Rennwochenende.

Rotax Max Master Klasse

Eine Klasse voller Meister und im ersten Lauf platzierte sich auf Platz 1 Dennis Wehdeking, gefolgt von Jens Teuscher, Marco Winkler, Alexander Nichotz, Andy Zenner, Thorsten Klinger, Matthias Müller, Rodrigo Pinillos, Raik Breidt und Peter Schulze. Im 2. Lauf platzierte sich Dennis Wehdeking auf Platz 1 und gefolgt von  Jens Teuscher, Marco Winkler, Andy Zenner, Alexander Nichotz, Matthias Müller, Peter Schulze, Rodrigo Pinillos, Thorsten Klinger und Raik Breidt. Die schnellste Rennrunde – Lauf 1 + 2 Dennis Wehdeking L1 – 49.553, L2 – 49.436 Sekunden

Rotax DD2 Klasse

Zwei DD2 Fahrerinnen trafen sich und fuhren mit der KZ2 Klasse beiden Rennen. In Lauf 1 und 2 gewann Nathalie Klügel gefolgt von Peggy Ristock. Die schnellste Rundenzeit fuhr Peggy Ristock in Lauf 1, mit einer Zeit von 47.104 Sekunden in Lauf 2 fuhr Nathalie Klügel die beste Rundenzeit von 47.863 Sekunden.

KZ2 Schalter

Im 1. Lauf mit, auf Platz 1 fuhr Kevin Pöpke gefolgt von Tobias Nath, Luca Marcon, Daniel Radowski, Marcus Einsporn, Anna Tügel und Peter Schmäck. Die schnellste Rennrunde fuhr Luca Marcon 46.190 Sekunden.

Im 2. Lauf gewann Tobias gefolgt von Luca Marcon, Nath Kevin Pöpke, Daniel Radowski, Marcus Einsporn, Peter Schmäck und Anna Tügel. Die schnellste Rennrunde fuhr Kevin Pöpke 46.333 Sekunden.

Insgesamt, eine spanende schöne Veranstaltung, die Jahreswertung ist bereits online. Interessant auf der OKC-Seite Livestream, wieder etwas verbessert, es lohnt sich.

Nächste Veranstaltung 09.07.2017 Lausitz Ring Lohsa

Bilder / Text von OKC Peter Straube, weitere Informationen gibt es unter www.okc24.de oder per E-Mail info@okc24.de